Masters of the Universe Realserie (ab 18?)- warum nicht?

Aktuelle Kinofilme, DVDs, Blurays oder gerade was im TV geguckt? Hier rein!

Moderatoren: Bulletrider, Kopremesis

Antworten
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2325
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Masters of the Universe Realserie (ab 18?)- warum nicht?

Beitrag von PsychoT »

Bulletrider hat geschrieben: Mo 26. Jul 2021, 10:10Lesen auf eigen Gefahr :wink:
In der ersten Folge? Alles klar, keine weiteren Fragen. Skelegod sagt ja eh schon alles.
Bulletrider hat geschrieben: Mo 26. Jul 2021, 17:20Schon als Kind fand ich He-Man eigentlich mit am uninteressantesten :hehe: Ich war, wie vermutlich viele andere, halt v.A. an den Bösen interessiert. Die sahen einfach cooler aus.
Also im Alter von 3-6 war He-Man das Maß der Dinge von MOTU (in dem Alter wollte ich sogar noch Soldat oder Polizist werden, was man sich in so einem Land wie D nur als kleines Kind wünschen kann), aber im Endeffekt (also ab 7) hat sich ganz klar Webstor als die beste MOTU-Figur aller Zeiten herauskristallisiert. Nur Skeletor persönlich kommt da noch ran.
Wicket hat geschrieben: Mo 26. Jul 2021, 11:44Es sterben alle und zwar mehrfach!!!!1
Zombies of the Universe? :neee:
Ken-sent-me hat geschrieben: Mo 26. Jul 2021, 19:20Das schwarze Mädel nervt mich da schon eher... nicht weil es schwarz oder n mädel oder der char doof wäre ... im Gegenteil... mehr so weil ich weiss, dass sie da nur aus diesem einen Grund ist... nicht weil sie da zwingend hingehört....
Gut im Grunde können wir froh sein, dass he-man kein diverser schwarzer im Rollstuhl ist....
Matt Tracker von MASK z.B. ist mittlerweile z.B. schwarz... selbst SEGA's Wonderboy ist mittlerweile n Mädchen :laughing:
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 5023
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Masters of the Universe Realserie (ab 18?)- warum nicht?

Beitrag von Wicket »

PsychoT hat geschrieben: Mo 26. Jul 2021, 20:26
Wicket hat geschrieben: Mo 26. Jul 2021, 11:44Es sterben alle und zwar mehrfach!!!!1
Zombies of the Universe? :neee:
Stimmt ja auch nicht. :wink:

Was mich an der Serie irritiert, ist das ich wenn ich Triclops sehe, diesen miz Rider assoziiere...
Benutzeravatar
Ken-sent-me
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 5937
Registriert: Do 29. Jun 2006, 18:22

Re: Masters of the Universe Realserie (ab 18?)- warum nicht?

Beitrag von Ken-sent-me »

Wenn man mal motur etc bei youtube googled, da findet man ja die ersten 20-50 treffer nur die negativen reviews...
Das kann doch objektiv nicht sein, da stimm8t doch was nicht.... so großartig wie die serie ist... (und was sowas angeht bin ich sonst echt mainstream)...

Das passt doch alles nicht zusammen.... Verschwörungstheorien hin oder her.... aber in dem krieg google/youtube vs. Netflix mag man schon glauben, dass hier das negative bei youtube/google bewusst gepuscht wird um netflix zu schaden... insbesondere da in den einschlägigen Communities die serie entsprechend gefeiert wird... wie sie es verdient...


Und nochmal zur eigentlichen Serie: wie großartig doch cringer und insbesondere Orko umgesetzt sind... im vergleich zu den ätzenden nervensägen, die sie sonst waren..... und wie cool evillynn doch ist ...
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 5023
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Masters of the Universe Realserie (ab 18?)- warum nicht?

Beitrag von Wicket »

Ken-sent-me hat geschrieben: Di 27. Jul 2021, 18:42 Wenn man mal motur etc bei youtube googled, da findet man ja die ersten 20-50 treffer nur die negativen reviews...
Das kann doch objektiv nicht sein, da stimmt doch was nixht.... so großartig wie die serie ist...
Was meinst Du wie ich mich fühle, der seit 5 Jahren nur liest und hört wie scheiße Star Wars geworden ist?
(Disney hat ein paar dumme Fehler gemacht, ja, aber all der Hass ist einfach nicht gerechtfertigt.)
:?

Jetzt bei He-Man wiederholt sich die Geschichte. Das zumindest könnte man meinen, wenn man nicht ähnlichen Bullshit bereits aus den Bereichen Kino, Heimkino, Videospielen, Comics und sogar Warhammer gewohnt wäre.
Rechte Hetze auf der einen Seite, blinde Fanboys und -girls auf der anderen - und ich stehe in der Mitte und will mit niemandem von denen irgend etwas zu tun haben. :|
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19758
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Masters of the Universe Realserie (ab 18?)- warum nicht?

Beitrag von Rider »

Ken-sent-me hat geschrieben: Di 27. Jul 2021, 18:42 Wenn man mal motur etc bei youtube googled, da findet man ja die ersten 20-50 treffer nur die negativen reviews...
Das kann doch objektiv nicht sein, da stimm8t doch was nicht.... so großartig wie die serie ist... (und was sowas angeht bin ich sonst echt mainstream)...

Das passt doch alles nicht zusammen.... Verschwörungstheorien hin oder her.... aber in dem krieg google/youtube vs. Netflix mag man schon glauben, dass hier das negative bei youtube/google bewusst gepuscht wird um netflix zu schaden... insbesondere da in den einschlägigen Communities die serie entsprechend gefeiert wird... wie sie es verdient...


Und nochmal zur eigentlichen Serie: wie großartig doch cringer und insbesondere Orko umgesetzt sind... im vergleich zu den ätzenden nervensägen, die sie sonst waren..... und wie cool evillynn doch ist ...
Aber das ist doch echt traurig... Wer weiß, vielleicht wird die Serie nach den nächsten 5 Folgen gar nicht fortgesetzt, weil sich als erstes nur negativer Kram bei Google finden lässt :|
Don't get yourself killed. Neither of us want to see you go Hollow
-Andre of Astora
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2325
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Masters of the Universe Realserie (ab 18?)- warum nicht?

Beitrag von PsychoT »

Google-Suchergebnisse werden sicherlich nicht zur Einstellung führen. Und solange nicht mindestens die komplette erste Staffel durch ist kann man über die Serie doch auch noch nicht allzu viel sagen. Wenn die Serie aber ohne He-Man weitergehen sollte, dann muss sich auch niemand wundern wenn die Serie völlig zurecht in der Luft zerrissen wird. Aber, ohne jetzt den Verlauf zu kennen, behaupte ich, dass He-Man noch kommen wird und das hier nur das Vorgeplänkel war. Teela halte ich für die Red Sonja Eternias, es spricht also überhaupt nichts gegen eine starke Teela bzw. eine starke Frau. Aber ohne He-Man geht's eben nicht.
Ken-sent-me hat geschrieben: Di 27. Jul 2021, 18:42insbesondere da in den einschlägigen Communities die serie entsprechend gefeiert wird... wie sie es verdient...
Kritiker-Bewertung: 95/100, Zuschauer-Bewertung: 33/100. Erinnert mich an The Last of Us 2...
Wicket hat geschrieben: Di 27. Jul 2021, 19:21Was meinst Du wie ich mich fühle, der seit 5 Jahren nur liest und hört wie scheiße Star Wars geworden ist?
(Disney hat ein paar dumme Fehler gemacht, ja, aber all der Hass ist einfach nicht gerechtfertigt.)
Doch, definitiv. Besser kann man eine Reihe nicht vernichten. Star Wars ist nicht mal mehr wert in irgendeiner Form erwähnt zu werden. Es ist auch viel zu offensichtlich, dass man das nur noch als Gelddruckmaschine betrachtet. Man hätte soviel daraus machen können, aber es ist, wie es eigentlich immer ist...
Wicket hat geschrieben: Di 27. Jul 2021, 19:21Rechte Hetze auf der einen Seite, blinde Fanboys und -girls auf der anderen
Rechte Hetze? Wie kommst du auf "rechts"? Ist man neuerdings "rechts" wenn man nicht dieses "woke" und "divers" Getue mitmacht (siehe auch Kens vorletzter Post) oder diese (extremistische) Sprachverschandelung, wie es soviele Medien vormachen, nicht für normal hält? Heißt es in Zukunft vielleicht selbst in der Anrede eines Schreibens "Sehr geehrte Damen und Herr*innen". Also ich fühle mich jedenfalls so langsam aber sicher diskriminiert. Linksextremismus/Debilität ist (scheinbar) überall vorherrschend. Ist leider nicht tolerierbar, ergo gibt man zumindest vereinzelt Kommentare ab. Nennt sich Meinungsfreiheit. :wink:
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 5023
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Masters of the Universe Realserie (ab 18?)- warum nicht?

Beitrag von Wicket »

Ich rede von den Leuten, die auf YouTube Hass verbreiten. Ich sehe da durchaus Parallelen zur sogenannten "Alt-Right". Das bedeutet natürlich nicht, dass jeder der Kritik äußert automatisch dazugehört. Darum soll es hier aber gar nicht gehen.

Ist Euch aufgefallen, dass die Prophezeiung des Barden wahr geworden ist?

(Es geht um den Gag ganz am Ende des Videos und um Evil-Lyn, SPOILERS!)
Benutzeravatar
Ken-sent-me
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 5937
Registriert: Do 29. Jun 2006, 18:22

Re: Masters of the Universe Realserie (ab 18?)- warum nicht?

Beitrag von Ken-sent-me »

Den typen kannte ich noch garnicht, werd ich mir mal mehr von ankucken...
.
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15661
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Masters of the Universe Realserie (ab 18?)- warum nicht?

Beitrag von Bulletrider »

PsychoT hat geschrieben: Di 27. Jul 2021, 21:16Wenn die Serie aber ohne He-Man weitergehen sollte, dann muss sich auch niemand wundern wenn die Serie völlig zurecht in der Luft zerrissen wird. Aber, ohne jetzt den Verlauf zu kennen, behaupte ich, dass He-Man noch kommen wird und das hier nur das Vorgeplänkel war.
Das sehe ich auch so. Wie schon geschrieben, hat mir der bisherige Teil der Serie anfangs ganz gut gefallen und ist dann nochmal irgendwie im Kopf gewachsen. Dies aber genau unter dem Aspekt, dass das der einleitende Teil war. Ich brauche def. keine "Skeletors Plan der Woche und He-Man haut ihn jede Woche aufs Maul" Episoden und gerne kann es - nein, sollte mMn sogar - brenzlig und He-Man wie auch immer "in Gefahr" bleiben (Spannungsbogen und so), aber auch wenn He-Man nie mein pers. Fave-Charakter war, kann die Serie ohne ihn nicht dauerhaft laufen.
Benutzeravatar
Ken-sent-me
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 5937
Registriert: Do 29. Jun 2006, 18:22

Re: Masters of the Universe Realserie (ab 18?)- warum nicht?

Beitrag von Ken-sent-me »

Das Review fand ich ganz fair und passend:

Anmerkung von Rider: Absolute Spoilergefahr!!

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19758
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Masters of the Universe Realserie (ab 18?)- warum nicht?

Beitrag von Rider »

Sehr gutes Video! Sie hat mit vielen Punkten recht. Ich fand die Serie trotzdem super und ich freue mich auf die nächsten Folgen!
Don't get yourself killed. Neither of us want to see you go Hollow
-Andre of Astora
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2325
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Masters of the Universe Realserie (ab 18?)- warum nicht?

Beitrag von PsychoT »

Ja, sie hat recht. Vor allem damit, dass die MOTU-Fans alles erwachsene Männer um die 40 sind und diese Serie hier teilweise wohl in die (für erwachsene Männer eher unpassende) LGBT-Richtung geht. Nicht nur die Wertung der Kritiker/Zuschauer erinnert mich an The Last of Us (2), auch das LGBT. Und was man von dem, was aus Castle Grayskull gemacht wurde, halten soll, ist so eine Sache. Mich überzeugt es nicht, ebensowenig die verschiedenen Welten. Und jetzt, wo ich auch mehr Zeichnungen gesehen habe, muss ich sagen, auch das überzeugt mich nicht wirklich. Ich hätte die Serie auch so gemacht wie sie es am Ende darstellt. Blutig, brutal, erwachsen, in der Gegenwart angekommen, aber das Grundgerüst so wie damals. Mein Interesse für die Serie hat sich dadurch jedenfalls jetzt nicht gerade gesteigert, aber wenn ich sie zufällig mal irgendwo günstig sehen kann, warum nicht.
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 5023
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Masters of the Universe Realserie (ab 18?)- warum nicht?

Beitrag von Wicket »

Rider hat geschrieben: Do 29. Jul 2021, 17:48 Sehr gutes Video! Sie hat mit vielen Punkten recht. Ich fand die Serie trotzdem super und ich freue mich auf die nächsten Folgen!
unterschreibe ich so.

Dass das Totenreich etwas unspektakulär ausgefallen ist, ist mir gar nicht aufgefallen, als ich die Serie gestern zum zweiten mal sah. Mir ist das nicht aufgefallen! :laughing:
Aber das zeigt eigentlich nur wie viel Spaß die Szenen gemacht haben. Neutral-Lyn, Teela und Orko erforschen ihre Urängste...
Aber für ein paar Höllendämonen wäre da noch Platz gewesen! :wink:

Was das LGBT+-Thema angeht: Teela fühlt sich verraten und geht eigene Wege. Das sie jetzt nicht den nächstbesten Muskelmann an ihrer Seie hat, kann ich sehr gut nachvollziehen. Ist sie aber im wahrsten Sinne des Wortes zur "Kampflesbe" geworden? Das verrät die Serie (noch) nicht. :wink:
Aber das ist einigen anscheinend schon zu viel.

Alles in allem viel besser als erwartet. Natürlich ist da noch Luft nach oben, aber es kommen ja auch noch Folgen.
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3684
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Masters of the Universe Realserie (ab 18?)- warum nicht?

Beitrag von Kopremesis »

Auch ich habe eben gerade die 5 Folgen durchgebinged und bin ebenso wie die meisten hier begeistert.

Achtung, auch wenn ich es weitestgehend vermeide, aber der ein oder andere Spoiler wird hier drin sein...

Es ist im Prinzip genau das geworden, was ich mir Anfang des Jahres gewünscht habe:
Kopremesis hat geschrieben: Do 21. Jan 2021, 10:36 Also, gerne finster mit optischen Leckerbissen hinsichtlich einiger Charaktere, Welt und Monster mit Mut zu neuen Wegen, ohne die Fans zu sehr zu verärgern.
Sehr interessante Story bisher, komplett anders als alles andere bisher und dazu noch sehr mutig (hinsichtlich dem, was einigen Charakteren passiert).
Aber Fokus auf Teela und deswegen scheiße? Meine Fresse, das ist, wie Bullet schon sagt, der ANFANG einer epischen Story. Und irgendeinen Charakter braucht man für so ein Setting nun mal als Hauptcharakter. Und bei ihr passt das durch die "Revelation" in der ersten Folge wie Arsch auf Eimer. Insbesondere ihre verbitterte Einstellung. Wie würdet ihr denn reagieren, wenn ihr feststellt, dass euch eure Freunde euer ganzes Leben lang belogen haben? Und unsympathisch war sie mir auch nicht. Glaubwürdig vielmehr, in jeder Hinsicht.

Schlechte Dialoge? So mies, dass man da so ein Rumgetrolle draus machen muss? Ist mir nicht negativ aufgefallen. Aber dann scheint es ja wohl nicht sooo viel zu bemängeln zu geben. :P

Und wer hier meint, irgendwelche LBGT-Sachen entdeckt zu haben, der WILL sie einfach finden. Ja, man könnte 2-3 Szenen so deuten. Aber man kann das auch einfach nur überbewerten... :wand:

Der einzige Kritikpunkt - und der ist winzig - ist Andra. Die hat bisher keinerlei Daseinsberechtigung, außer, dass sie eine schwarze, starke Frau ist. Aber wer weiß, was da noch kommt. Gestört hat sie bisher zumindest in keinster Weise.

Die guten Punkte werde ich nur anreißen, es sind schlicht und ergreifend zu viele:
- absolut toller Fanservice (Snake Mountain sieht aus wie meine olle Burg auf dem Dachboden, hallo? :love: )
- guter Zeichenstil mit fantastischen Hintergründen
- immer wieder auch moderne CGI, aber auch die wirkt geil und immer passend (Rotons! Es gibt verfickt nochmal Rotons! Und die sehen geil aus! :lechz: )
- viele, unterschiedliche Charaktere, und zwar nicht nur aus der ersten Reihe (z. B. Scare Glow)
- peinliche/nervige Charaktere wurden optimiert (Cringer, Orko, Beastman, ...)
- endlich wird dieser dämlichen Geheimnistuerei um Adam/He-Man ein Ende gesetzt, das hat mich schon immer genervt :laughing:
- ich saß mehrfach, insbesondere am Ende von Folge 5 mit einem riesigen DAFUQ in der Fresse da und musste meinen Kiefer vom Tisch sammeln. Reicht das nicht?
- to be continued...

Es ist anders, es ist mutig, aber ich wüsste auch nicht, was ich mir gerade anders wünschen würde. Skeletors Plan der Woche? He-Man, wie er 2 Jungs hilft, die Axt ihres Vaters aus den Klauen von Beastman zurückzuholen? Nene, das ist schon gut so...

Ich freue mich wie Sau auf die nächsten Folgen. :freu:
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19758
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Masters of the Universe Realserie (ab 18?)- warum nicht?

Beitrag von Rider »

Genau so :top:
Wie schon geschrieben: Das He-Man eher selten zu sehen war, empfand ich als nicht schlimm. Und die restlichen Charakter sind super umgesetzt! Und sie gehen mit der Story einen mutigen Weg. Ich bin echt gespannt, wie es weiter geht :D
Don't get yourself killed. Neither of us want to see you go Hollow
-Andre of Astora
Benutzeravatar
Voodoo1979
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 350
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: Masters of the Universe Realserie (ab 18?)- warum nicht?

Beitrag von Voodoo1979 »

Kopremesis hat geschrieben: Fr 30. Jul 2021, 00:54 Auch ich habe eben gerade die 5 Folgen durchgebinged und bin ebenso wie die meisten hier begeistert.

...

Es ist anders, es ist mutig, aber ich wüsste auch nicht, was ich mir gerade anders wünschen würde. Skeletors Plan der Woche? He-Man, wie er 2 Jungs hilft, die Axt ihres Vaters aus den Klauen von Beastman zurückzuholen? Nene, das ist schon gut so...

Ich freue mich wie Sau auf die nächsten Folgen. :freu:
Das würde ich nahezu so unterschreiben können und wollen.

Einerseits finde ich es gut, wenn man sich mit etwas auch etwas kritischer auseinandersetzt und positives sowie negatives betrachtet und bewertet, aber was bei jeder und wirklich jeder Neuerscheinug (egal ob Film, Serie, Videospiel oder auch übertragbar auf ganz andere Bereiche des Lebens) für eine Tragödie inszeniert wird und welch Drama losbricht ... unfassbar, vor allem wenn man sich überlegt um welches Thema es geht, eine Animationsserie für eine Zeichzentrick-Serie aus den 80ern, nicht mehr und nicht weniger.

Wir waren gestern Einkaufen und ein wenig die Sonne und noch moderaten Temperaturen geniessen, da haben wir im RNZ (Einkaufszentrum "Rhein-Neckar-Zentrum") beim Kaffee holen jemanden aus einem früheren Lebensabschnitt getroffen (Freund ist zu viel gesagt und es gibt ja Gründe warum man den Kontakt nicht Aufrecht erhält).
Neben dem üblichen Geplänkel hat er auch gemeint das es eine neue MOTU-Serie gibt und hat uns quasi gewarnt, was er genau sagte möchte ich gar nicht ungefiltert wiedergeben, die Stimmung im Gespräch ist aber ganz schnell gekippt.
Inhaltlich kann man es damit wiedergeben, dass die Serie eine Beleidugung für Fans wäre, niemand die "Teela" und ihre Begleiterin (wie er die beiden Figuren genannt hat spar ich mir) sehen wöllte, ausser He-Man würde ihnen mal zeigen wo es lang geht und das er dem Kevin Smith und allen Beteiligten der Serie mindestens einen schweren Corona-Verlauf mit bleibenden Schäden wünscht, etc..
So einen Mist gibt ein Mann von sich, der auf die Mitte Vierzig zugeht, Frau und Kinder hat und eigentlich mit beiden Beinen im Leben steht.
Da meine Reaktion auf die Entgleisungen und meine etwas provokanten Fragen die Situation nur weiter aufgeheizt haben, wurde das Gespräch dann von meiner Freundin mit Nachdruck aber recht diplomatisch beendet, war auch besser so.

Aber mal ehrlich, was stimmt mit einem nicht unerheblichen Teil der Menschen nicht, dass man sich so aufführt und bei solchen belanglosen "First World Problems" zum Hass-Prediger wird, sich Vergewaltigung in einer Animationsserie wünscht und den Beteiligten und ihren Familien bleibende Schäden?

Zurück zum MOTUR-Thema ...
Ich wurde wirklich gut unterhalten und freue mich auf die kommenden Folgen und vor hätte nicht mit so einer gelungenen Umsetzung gerechnet.
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3684
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Masters of the Universe Realserie (ab 18?)- warum nicht?

Beitrag von Kopremesis »

Voodoo1979 hat geschrieben: Sa 31. Jul 2021, 10:00 Neben dem üblichen Geplänkel hat er auch gemeint das es eine neue MOTU-Serie gibt und hat uns quasi gewarnt, was er genau sagte möchte ich gar nicht ungefiltert wiedergeben, die Stimmung im Gespräch ist aber ganz schnell gekippt.
Inhaltlich kann man es damit wiedergeben, dass die Serie eine Beleidugung für Fans wäre, niemand die "Teela" und ihre Begleiterin (wie er die beiden Figuren genannt hat spar ich mir) sehen wöllte, ausser He-Man würde ihnen mal zeigen wo es lang geht und das er dem Kevin Smith und allen Beteiligten der Serie mindestens einen schweren Corona-Verlauf mit bleibenden Schäden wünscht, etc..
Da bin ich fast sprachlos. Erbärmlich! Und das ist der Moment, in dem ich für mich entschließe, den Kontakt mit diesem Menschen stark einzuschränken oder zu beenden.
Schlimm, wozu dieses "das wird man ja wohl nochmal sagen dürfen" geführt hat. Sämtliche Hemmschwellen fallen bei einem Teil der Menschen und lassen die wirklich hässlichen Fratzen zum Vorschein kommen, die ich so nie sehen wollte. Wenn das das wahre Ich dieser Menschen ist, sollen sie aus meinem Leben verschwinden...
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2325
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Masters of the Universe Realserie (ab 18?)- warum nicht?

Beitrag von PsychoT »

Voodoo1979 hat geschrieben: Sa 31. Jul 2021, 10:00Aber mal ehrlich, was stimmt mit einem nicht unerheblichen Teil der Menschen nicht
Eine kleine Geschichte:
Ein Opa, ein Mann und ein Kind sind mit einem Esel unterwegs. Da kommt ihnen jemand entgegen und meint "Was seid ihr denn für Idioten, habt 'nen Esel dabei und lauft alle zu Fuß". Daraufhin setzt sich der Mann auf den Esel und sie laufen weiter. Wieder kommt jemand entgegen und meint "Was seid ihr denn für Idioten, lasst den armen Esel das schwerste Gewicht tragen". Daraufhin tauschen Mann und Kind den Platz und sie laufen weiter. Der Nächste kommt entgegen und meint "Was seid ihr den für Idioten, habt 'nen Esel dabei und lasst den armen, alten Mann laufen". Daraufhin tauschen Kind und Opa den Platz und sie laufen weiter. Wieder kommt ihnen jemand entgegen und meint "Was seid ihr denn für Idioten, habt 'nen Esel dabei und lasst das arme Kind mit den kurzen Beinen laufen".

Was will einem diese Geschichte sagen? Genau, man kann es nie jedem recht machen, es gibt immer irgendwas auszusetzen. Wenn sich jemand zu etwas entsprechend drastisch äußert hat er emotionale Bindungen zu diesem Etwas. Ich würde die Worte deines Bekannten nicht auf die Goldwaage legen, aber du kennst ihn ja und weißt, ob seine Worte durchaus wortwörtlich zu nehmen sind oder nicht. Über das heutzutage vollkommen überzogene In-den-Vordergrund-stellen von Minderheitenangelegenheiten kann man sich aber durchaus echauffieren, da es der Allgemeinheit in allen Belangen penetrant aufgezwängt wird. Teilweise ist es ja schon so, dass "Normale" in den Hintergrund gerückt werden obwohl sie die absolute Mehrheit sind.
Voodoo1979 hat geschrieben: Sa 31. Jul 2021, 10:00Rhein-Neckar-Zentrum
Ich bin jetzt nicht mehr der Einzige aus "dem Süden"? (Aber immer noch nördlicher, denn ich kaufe wenn dann im Main-Taunus-Zentrum ein.)
Kopremesis hat geschrieben: Fr 30. Jul 2021, 00:54Und wer hier meint, irgendwelche LBGT-Sachen entdeckt zu haben, der WILL sie einfach finden. Ja, man könnte 2-3 Szenen so deuten.
Das sagte die Dame im Review, ja. Ich kann dazu ja nichts sagen, da nicht gesehen. Aber man weiß ja, dass auch die 80er-Serie schon in gewisser Weise "bunt" war.
Bild
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3684
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Masters of the Universe Realserie (ab 18?)- warum nicht?

Beitrag von Kopremesis »

PsychoT hat geschrieben: Sa 31. Jul 2021, 13:05
Kopremesis hat geschrieben: Fr 30. Jul 2021, 00:54Und wer hier meint, irgendwelche LBGT-Sachen entdeckt zu haben, der WILL sie einfach finden. Ja, man könnte 2-3 Szenen so deuten.
Das sagte die Dame im Review, ja. Ich kann dazu ja nichts sagen, da nicht gesehen. Aber man weiß ja, dass auch die 80er-Serie schon in gewisser Weise "bunt" war.
Bild
War gar nicht mal auf dich konkret bezogen, sondern auf die Internettrolle, die das da meinen rausziehen zu müssen.

Und das Bunte von früher liegt schon in gewisser Weise am Zielpublikum. Alles, was bunt ist, zieht kleine Kinder an. Meine Tochter malt momentan nur Regenbögen... :hehe:
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2325
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Masters of the Universe Realserie (ab 18?)- warum nicht?

Beitrag von PsychoT »

He-Man ist ja neuerdings offiziell ab 12 (die neue Serie UND die 80er-Serie), da kann von "kleinen Kindern" nicht mehr die Rede sein. :hehe: :wink:
Aber Netflix ist ja auch dafür bekannt LGBT-Kram zu machen, schau mal was sie z.B. aus Bow aus She-Ra gemacht haben.
Bild
Aber auch der Rest wurde etwas verändert, so dass es nun quasi alles gibt. Von Indianern, Asiaten und Schwarzen über Olivia-Jones-Lookalikes bis hin zum "normalen" Weißen. Und hier ist dann auch noch der Zeichenstil unterirdisch, dagegen war die Optik der 80er-Serie pures Gold. Ich kann mir also sehr gut vorstellen, dass die neue Masters-Serie ebenfalls in eine ähnliche Richtung geht, wenn auch vielleicht nicht ganz so offensichtlich wie bei She-Ra. Übrigens weiß ich aus erster Hand, dass die neue She-Ra-Serie bei kleinen Mädchen nicht ansatzweise so gut ankommt wie die Alte. :blind:
Antworten