"Großer" C64 für Dezember 2019 angekündigt

Hier findest du News und Gerüchte aus der Retro-Szene, wie z.B. neue Retrokonsolen, Spieleentwicklungen, Remakes etc.

Moderatoren: Bulletrider, Kopremesis

Antworten
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3715
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: "Großer" C64 für Dezember 2019 angekündigt

Beitrag von Kopremesis »

120 Euro ist mir das auch nicht wert...
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3715
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: "Großer" C64 für Dezember 2019 angekündigt

Beitrag von Kopremesis »

Ich könnte mir die Hälfte vorstellen. 50-60 Euro würde ich dafür wohl ausgeben.
Über die 400 Euro für das Atari muss ich da erst gar nicht nachdenken. Das ist mir noch weniger wert...
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3715
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: "Großer" C64 für Dezember 2019 angekündigt

Beitrag von Kopremesis »

Ok, das kann sein. Aber wer weiß, vielleicht fallen ja beide Preise noch...
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19817
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: "Großer" C64 für Dezember 2019 angekündigt

Beitrag von Rider »

Also das Teil klingt doch eigentlich super. Wenn sie jetzt wirklich auch noch den Joystick überarbeitet haben, dann hat die Neuauflage so ziemlich alles, was ich mir wünsche. Vor allem nicht nur die vorinstallierten, sondern noch eigene Spiele auf das Gerät installieren zu können ist doch top! Könnte wirklich was für mich sein :D
The C64 Fullsize umfasst eine voll funktionsfähige Tastatur, einen verbesserten Micro-Switch-Classic-Joystick, vier USB-Ports und einen HDMI-Anschluss. Es bleibt die Wahl, ob der Original C64 BASIC oder der VIC20 BASIC Startvorgang gewählt wird - oder das eher einsteigerfreundliche "Spiel-Karussell" für den Sprung in die 64 vorinstallierten Spiele - entweder in 50 Hz oder 60 Hz mit optionalem CRT-Filtern.

Zu den vorinstallierten Spielen gehören California Games, Paradroid und Boulder Dash sowie die 'Neuheiten' Attack of the Mutant Camels, Hover Bovver, Iridis Alpha, Gridrunner und die beiden kürzlich veröffentlichten Titel Galencia sowie das Text-Adventure Planet of Death. Eigene C64- und VIC20-Titel können zudem über die USB-Schnittstellen geladen werden.
https://www.4players.de/4players.php/sp ... ndigt.html

Wie ist das beim c64mini gelöst, wenn man zu zweit spielen möchte? Konnte man einen beliebigen zweiten USB Joystick anschließen?
Gerade die Epyx Spiele, Ughlympics oder Microprose Soccer muss man ja eigentlich zu zweit zocken :wink:
Don't get yourself killed. Neither of us want to see you go Hollow
-Andre of Astora
Benutzeravatar
Chibby
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4311
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: "Großer" C64 für Dezember 2019 angekündigt

Beitrag von Chibby »

Kopremesis hat geschrieben: Di 25. Jun 2019, 15:46 Ich könnte mir die Hälfte vorstellen. 50-60 Euro würde ich dafür wohl ausgeben.
Kaaaalick!
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19817
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: "Großer" C64 für Dezember 2019 angekündigt

Beitrag von Rider »

Sooo, nach langer Zeit habe ich Dank Punisher81 meinen eigenen "The C64". Danke noch mal dafür :top:
Nach dem öffnen vom Karton ist mir als erster die stabile Staubschutzhülle aufgefallen. Cool, dass sie an sowas gedacht haben. Nach dem zocken ist der Brotkasten geschützt. Die Verarbeitung ist eher mittelmäßig und nicht so wie beim Original. z.B. hat der Anschluss für Strom (Mirco USB) bei mir einen kleinen Wackler. Da muss ich etwas aufpassen. Die Tastatur lässt sich erwartungsgemäß normal nutzen. So kann man in Spielen z.B. seinen Namen im Highscore eintippen. "The C64" lässt sich auch im Basic booten. Das finde ich genial! Alternativ gibt es das "Karussell Menü" mit einer Vorauswahl an Spielen. Viele Epyx Klassiker sind auch dabei. Die Funktion die Bibliothek per USB zu erweitern muss noch ausgiebig von mir getestet werden :-) Der aufgepimpte Competition Pro geht in Ordnung, kommt aber auch nicht an das Original ran. Die Microschalter sind deutlich zu hören :wink:
CRT Scanlines können dazugeschaltet werden. Auch die Hz Zahl und das Seitenverhältnis des Bildes lässt sich anpassen.

Bisher gefällt er mir wirklich gut. Einziges Manko ist der wacklige USB Anschluss. Aber wenn der Brotkasten seinen festen Platz findet, sollte das kein Problem darstellen.

Hier die komplette Spieleliste:
https://retrogames.biz/thec64/europe


Und ein paar Bilder von dem Teil:

verpackungklein.jpg
verpackungklein.jpg (172.86 KiB) 353 mal betrachtet
c64huelleklein.jpg
c64huelleklein.jpg (105.19 KiB) 353 mal betrachtet
c64klein.jpg
c64klein.jpg (139.03 KiB) 353 mal betrachtet
allesklein.jpg
allesklein.jpg (158.63 KiB) 353 mal betrachtet
usbklein.jpg
usbklein.jpg (67.79 KiB) 353 mal betrachtet
hdmiklein.jpg
hdmiklein.jpg (151.74 KiB) 353 mal betrachtet
karusellklein.jpg
karusellklein.jpg (189.52 KiB) 353 mal betrachtet
fassklein.jpg
fassklein.jpg (131.93 KiB) 353 mal betrachtet
dashklein.jpg
dashklein.jpg (137.3 KiB) 353 mal betrachtet
Don't get yourself killed. Neither of us want to see you go Hollow
-Andre of Astora
Benutzeravatar
Punisher81
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4157
Registriert: Do 29. Jun 2006, 10:02
Wohnort: eth0
Kontaktdaten:

Re: "Großer" C64 für Dezember 2019 angekündigt

Beitrag von Punisher81 »

Der macht doch insgesamt einen ganz guten Eindruck. Danke für die Fotos. Ich hätte es vor Neugier fast nicht ausgehalten, wie es in dem Karton aussieht. :laughing:

Den Stromanschluss kann man ja vielleicht mit einem Tropfen Heißkleber fixen. Wofür ist denn die Runde Abdeckung neben den USB-Anschlüssen?
Chicken! Fight like a robot!
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19817
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: "Großer" C64 für Dezember 2019 angekündigt

Beitrag von Rider »

Punisher81 hat geschrieben: Sa 4. Sep 2021, 15:47 Wofür ist denn die Runde Abdeckung neben den USB-Anschlüssen?
Damit schaltest du das Teil an. Wenn du den drückst, geht auch wie beim Original die rote LED am Gehäuse an.
Don't get yourself killed. Neither of us want to see you go Hollow
-Andre of Astora
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3715
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: "Großer" C64 für Dezember 2019 angekündigt

Beitrag von Kopremesis »

Sieht schon ganz geil aus! Viel Spaß damit! :bier:
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2352
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: "Großer" C64 für Dezember 2019 angekündigt

Beitrag von PsychoT »

Das ist der erste Nachbau, den ich genehmigen kann. Allerdings wird auch das niemals ans Original rankommen. Und die vorinstallierten Spiele sind ja wohl mal ein schlechter Witz. Da ist bis auf Winter Games, California Games und World Games kein Klassiker dabei, den man haben muss. Es sind daneben noch ein paar nette Uralt-Sachen dabei (Boulder Dash, Paradroid, Pitstop II, Impossible Mission), ansonsten Schrott. Ich verstehe einfach nicht, warum das generell bei ALLEN Nachbauten immer so ist. So kann man doch keine Retroniker dazu bringen das DIng zu kaufen, und wenn die ganzen guten Sachen fehlen, kann man auch niemand Neues dazugewinnen. Katakis, X-Out, Turrican, Hawkeye, The Last Ninja, Rambo First Blood Part 2, Barbarian, Mircroprose Soccer, Bombjack, Arkanoid, International Karate, Test Drive und Samurai Warrior wäre das Mindeste, was ich erwarten würde.
Benutzeravatar
Voodoo1979
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 378
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: "Großer" C64 für Dezember 2019 angekündigt

Beitrag von Voodoo1979 »

Gratulation und viel unterhaltsame, nostalgische Stunden damit. :top:

Ich habe den "The C64 Mini" und finde die Umsetzung ok.
Das Gehäuse ist insgesamt gut, sauber verarbeitet, dem Original gut nachempfunden, die Tastatur ist natürlich nicht funktional, aber schaut auch auf dem Regal oder in der Vitrine schön aus.
Softwareseitig wurde seit Release ja viel nachgebessert und mittlerweile gibt es an der Emulation und den Funktionen auch nicht mehr viel zu kritisieren, vor allem da sich nun auch Homebrews oder neue Retrospiele (auch welche mit mehreren virtuellen Datenträgern) ohne all zu viel Aufwand vom USB-Stick spielen lassen.
Einen absoluten Plattformer-Geheimtipp "Sams´s Journey" habe ich so auf dem C64 Mini durchgezockt (und ein zweites Mal mit Gamepad über den "MIST FPGA", so gut fand ich den Titel :D ).

Nur natürlich nicht mit dem beigelegten Joystick, einem "Competition Pro"-Nachbau, ohne Mikroschalter, mit Präzision und Druckpunkten aus der Hölle, aus meiner Sicht Elektroschrott, da nicht für den vorgesehenen Einsatzweck zu gebrauchen (manche der Titel waren durch mangelende Präzision und EIngabeverzögerung nicht spielbar).
Hier wurde glücklicherweise nachgebessert, das Modell beim "The C64 Maxi" ist ja deutlich näher am Original und funktioniert auch ordentlich und auch beim Mini lassen sich mittlerweile andere Eingabegeräte nutzen.

Ich nutze zwei "Speedlink Competition Pro Extra" die ebenfalls nicht all zu weit weg vom Original sind und gut funktionieren.


Den "The C64 Maxi" habe ich mir nie angeschafft, wäre er vor dem Mini auf den Markt gekommen oder zeitgleich, wäre er aber meine erste Wahl gewesen.
So bin ich recht ok mit meinem Mini (keine Zweideutigkeiten hineininterpretieren! :mrgreen: ) und spiele neue C64-.Spiele sowieso fast ausschliesslich per FPGA-Emulation oder aber (falls ich den Aufwand zum Aufbau betreibe) auf dem originalen Brotkasten mit "SD2IEC".

Ich fand für beide Produkte "The C64 Mini" und "The C64 Maxi" die Release-Preise etwas zu hoch angesetzt, da die Produkte doch so manche Ecken und Kanten hatten.
Mit der Zeit haben sich die Strassenpreise ja eingependelt und gerade den Mini bekam man auch ab un zu mal mehr oder weniger hinterhergeworfen.

Wer die Geräte zum fairen Preis ergattert hat und mit der Ära etwas anfangen kann und auch mal ein wenig leidensfähiger ist, kann sehr gut mit der Umsetzung leben.


Die Spieleauswahl ist durchwachsen, aufgrund der Möglichkeit auch von externen Quellen Software zu verwenden, ist das für mich kein Grund gegen einen "The C64".
Und auch wenn mich viele der Originale heute nur noch kurz in Nostalgie schwelgen lassen und nur eine sehr überschaubare Zeit unterhalten können, gibt es einige fast zeitlose Ausnahmen und einige neue Titel, die viele Nervigkeiten der Klassiker ausmerzen und deren Umsetzung richtig beeindruckend ist.
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19817
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: "Großer" C64 für Dezember 2019 angekündigt

Beitrag von Rider »

Vielen Dank :D
Ich habe heute meinen Morgen mit einem Kaffee und "Avenger" begonnen. Das habe ich damals im Original(!) auf Datasette gehabt. Das war in der Spielesammlung "Ten Great Games" dabei und damals leider defekt. Nun konnte ich noch mal reinspielen. Scheiße ist das schwer :laughing: genau so wie Cybernoid 2...Junge Junge

avengerklein2.jpg
avengerklein2.jpg (70.41 KiB) 306 mal betrachtet

@Voodoo1979
Wie ist das bei Spielen, die eine Tastatureingabe benötigen? Kannst du da beim Mini eine virtuelle Tastatur einblenden? Und kann man die Spiele ohne Probleme auch zu zweit spielen, wenn man einen zweiten USB Joystick anschließt? Gerade bei den Epyx Sportspielen...
zu den Preisen: Den Mini bekommt man inzwischen günstig, das stimmt. Aber der Maxi ist ja quasi schon über ein Jahr lang ausverkauft. Bei Ebay wollen bis teilweise den doppelten Preis und bei Amazon habe ich den Maxi schon lange nicht mehr gesehen. Punisher hatte bei Müller welche für unter 100€ gesehen und mich gefragt, ob ich einen haben möchte. Da habe ich dann nicht nein gesagt :wink:
PsychoT hat geschrieben: Sa 4. Sep 2021, 21:26 Das ist der erste Nachbau, den ich genehmigen kann. Allerdings wird auch das niemals ans Original rankommen. Und die vorinstallierten Spiele sind ja wohl mal ein schlechter Witz. Da ist bis auf Winter Games, California Games und World Games kein Klassiker dabei, den man haben muss. Es sind daneben noch ein paar nette Uralt-Sachen dabei (Boulder Dash, Paradroid, Pitstop II, Impossible Mission), ansonsten Schrott. Ich verstehe einfach nicht, warum das generell bei ALLEN Nachbauten immer so ist. So kann man doch keine Retroniker dazu bringen das DIng zu kaufen, und wenn die ganzen guten Sachen fehlen, kann man auch niemand Neues dazugewinnen. Katakis, X-Out, Turrican, Hawkeye, The Last Ninja, Rambo First Blood Part 2, Barbarian, Mircroprose Soccer, Bombjack, Arkanoid, International Karate, Test Drive und Samurai Warrior wäre das Mindeste, was ich erwarten würde.
Für mich ist die vorinstallierte Spieleauswahl okay. Natürlich fehlen die großen Hits, wie von dir schon aufgelistet. Aber das ist ja immer eine Lizenzgeschichte. Und wenn du einige Firmen hast, die gierig sind, dann ist das ganze nicht mehr finanzierbar, bzw. würde den Verkauf dann noch teurer machen. So kannst du dir halt deine Sammlung selbst erweitern. Das ist schon gut so.
Don't get yourself killed. Neither of us want to see you go Hollow
-Andre of Astora
Benutzeravatar
Voodoo1979
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 378
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: "Großer" C64 für Dezember 2019 angekündigt

Beitrag von Voodoo1979 »

Rider hat geschrieben: So 5. Sep 2021, 10:42 Vielen Dank :D
Ich habe heute meinen Morgen mit einem Kaffee und "Avenger" begonnen. Das habe ich damals im Original(!) auf Datasette gehabt. Das war in der Spielesammlung "Ten Great Games" dabei und damals leider defekt. Nun konnte ich noch mal reinspielen. Scheiße ist das schwer :laughing: genau so wie Cybernoid 2...Junge Junge

...

@Voodoo1979
Wie ist das bei Spielen, die eine Tastatureingabe benötigen? Kannst du da beim Mini eine virtuelle Tastatur einblenden? Und kann man die Spiele ohne Probleme auch zu zweit spielen, wenn man einen zweiten USB Joystick anschließt? Gerade bei den Epyx Sportspielen...
zu den Preisen: Den Mini bekommt man inzwischen günstig, das stimmt. Aber der Maxi ist ja quasi schon über ein Jahr lang ausverkauft. Bei Ebay wollen bis teilweise den doppelten Preis und bei Amazon habe ich den Maxi schon lange nicht mehr gesehen. Punisher hatte bei Müller welche für unter 100€ gesehen und mich gefragt, ob ich einen haben möchte. Da habe ich dann nicht nein gesagt :wink:

...
Cooler Start in den Tag. :cool:

Meiner war leider ein Anruf aus USA kurz nach vier, als ich dann nach getaner Arbeit um kurz nach halb sechs sechs wieder ins Bett konnte, war nicht mehr viel mit erholsamen Schlaf und ich bin etwas zerknittert in den Tag gestartet.
Aber ich setze mich gleich mit einer der kürzlich erschienenen Retro-Zeitschriften (Retro Gamer oder Return) oder einem Handheld und einem doppelten Espresso auf die Terrasse und schalte etwas ab.


Da die Bedienung der virtuellen Tastatur sehr fummelig ist, habe ich bei Bedarf immer eine externe Tastatur angeschlossen, gut eignen sich sowas wie "Rii i8 Mini" oder "Logitech K400 Plus".
Bei mehreren Eingabegeräten und USB-Stick braucht es natürlich einen USB-Hub, bei mir haben nur aktive funktioniert, da die angeschlossenen Geräte wohl nicht ausreichend mit Energie versorgt werden können von den USB-Ports.
Das funktioniert dann aber gut.

Ja, der Mini taucht immer mal wieder auf, das günstigste Angebot das ich lieferbar mal gesehen habe, war knapp unter 35€.
Den Maxi scheint es tatsächlich nur noch mit Glück verfügbar zu geben, selten zum realistischen Preis, das war mir gar nicht so bewusst.
Neulich hat meine Freundin mir aus einem "Müller Drogerie"-Markt ein Foto geschickt von einem "The C64 Maxi" für den von Dir genannten Kurs und gefragt ob ich einen haben will, ich meinte das wir die Mini-Variante haben und sie keinen mitbringen braucht, da hat sie wohl auch ein Händchen für ein interessantes Angebot bewiesen.

Falls Du Futter für Deine Neuanschaffung suchst, sag mal Bescheid, vielleicht ist bei den Neuerscheinungen der letzten Jahre was passendes dabei, so einige der Titel habe ich an- ein paar wenige durchgespielt.
Das geht von aufpolierten Klassikern über neue Plattformer und Puzzler bis hin zu Action-RPGs.
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19817
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: "Großer" C64 für Dezember 2019 angekündigt

Beitrag von Rider »

Ich habe jetzt mal den Maxi mit USB erweitert. Hat funktioniert, ich konnte z.B. Samurai Warrior zocken.
Damit der USB Stick erkannt wird, muss er aber im FAT32 Format formatiert sein. Das war zuerst mein Fehler. Danach erscheint in der Menüoberfläche des C64 Maxi ein USB Symbol mit Zugriff auf die Dateien. Klickt man die an, wird man zurück ins Basic geschickt und er führt den Befehl "Load"*",8,1" aus um das Spiel zu starten.

samurai.jpg
samurai.jpg (92.52 KiB) 296 mal betrachtet
@Voodoo1979
Danke für das Futter. Ich melde mich bei dir :-)
Don't get yourself killed. Neither of us want to see you go Hollow
-Andre of Astora
Benutzeravatar
Ken-sent-me
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 5947
Registriert: Do 29. Jun 2006, 18:22

Re: "Großer" C64 für Dezember 2019 angekündigt

Beitrag von Ken-sent-me »

Hab den auch, ist n super Ding, besonders mit entsprechendem USB Stick...Und zudem auch sehr dekorativ.


Allerdings bin ja mehr ein Amiga Kind; daher werd ich beim C64 nicht so wirklich nostalgisch;
Freue mich aber schon auf den Amiga Mini; hoffe den verkacken sie nicht. Da wär mir da eine Maxi Version tatsächlich auch zu groß und zu sperrig.
Bin schon aber kurz davor, meinen echten Amiga mal wieder aufzubauen... ist auch schon wieder 3-4 Jahre her.
Antworten