Der allgemeine SERIEN THREAD

Aktuelle Kinofilme, DVDs, Blurays oder gerade was im TV geguckt? Hier rein!

Moderatoren: Bulletrider, Kopremesis

Antworten
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 16466
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Der allgemeine SERIEN THREAD

Beitrag von Bulletrider »

Keine Ahnung, warum ich damit so lange gewartet hatte, aber gestern habe ich dann mal mit THE GUARDIANS OF JUSTICE (Netflix) angefangen. Vorweg: das ist schon trashig, aber nach der ersten Folge würde ich sagen: sehr feiner Trash. Storytechnisch schon grob ein Mix aus Invincible, The Boys und Konsorten (also Antihelden etc), somit nix total Neues. Präsentiert wird das Ganze in einem Mix aus kurzen Animationssequenzen und Kung Fury mäßigem 80s-Wannabe-Look. Ich muss zugeben, dass die mich schon in der ersten Minute gekriegt hat. Warum? Nun - es wird über den 1947 gestarteten WW3 berichtet, in dem ein wiederbelebter Hitler als Cyborg rumspaziert :mrgreen: :laughing: Alternative History plus Weird War? Ich bin sowas von dabei :mrgreen:



"Marvelous Man ist ein Außerirdischer und Superheld, der auf der Erde seit 40 Jahren gegen das Böse kämpft und für Frieden sorgt. Im Jahr 1947 befand sich die Welt mitten im Dritten Weltkrieg. Doch plötzlich tauchte Marvelous Man wie aus dem Nichts auf und beendete den Krieg des brutalen Mecha-Hitlers. 40 Jahre später wird im Jahr 1987 ein grausames Geheimnis enthüllt, das Marvelous Mans Untergang herbei führt. Die Bürde, ein Gott für die Menschheit zu sein, wurde zu groß und Marvelous Man zerbrach daran. Vor laufenden TV-Kameras nimmt sich der Superheld das Leben und versetzt die zusehenden Menschen in einen Schockzustand. Nach dem Tod von Marvelous Man stürzt die Welt ins Chaos. Hass und Gewalt verbreiten sich wie ein Virus, während ein gefährliches Machtvakuum entsteht. Nun müssen sein brutaler Lieutenant Knight Hawk und die idealistische Heldin The Speed in die Fußstapfen von Marvelous Man treten." (moviepilot.de)
Benutzeravatar
Ken-sent-me
8bit - Guru
8bit - Guru
Beiträge: 6250
Registriert: Do 29. Jun 2006, 18:22

Re: Der allgemeine SERIEN THREAD

Beitrag von Ken-sent-me »

Ken-sent-me hat geschrieben: Di 11. Okt 2022, 09:46 gestern Staffel 5 Cobra Kai weiter gekuckt...
Ich mags immernoch sehr, aber es wird langsam schon echt cheesy...
Boah das Finale war echt schlimm... Wie son kitschiger 80er jahre film, allerdings mehr so unfreiwillig..
Ich freu mich trotzdem auf die nächste staffel, aber es wird zunehmend schwieriger....
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 16466
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Der allgemeine SERIEN THREAD

Beitrag von Bulletrider »

Ken-sent-me hat geschrieben: Do 20. Okt 2022, 09:30 Boah das Finale war echt schlimm... Wie son kitschiger 80er jahre film, allerdings mehr so unfreiwillig..
Ich freu mich trotzdem auf die nächste staffel, aber es wird zunehmend schwieriger....
Ach, krass... Ok, wenn selbst Du als Fan schon langsam in die Knie gehst, dann werde ich mir das wohl sparen. Ich dachte auch, dass nach S5 Ende sein sollte, aber dann kommt da wohl auch das "Melk-Prinzip" zum tragen :laughing:
Benutzeravatar
Ken-sent-me
8bit - Guru
8bit - Guru
Beiträge: 6250
Registriert: Do 29. Jun 2006, 18:22

Re: Der allgemeine SERIEN THREAD

Beitrag von Ken-sent-me »

Schaue grad Dahmer... weils überall halt so gehyped wird...
Es ist filmerisch und von den Schaulspielern gut echt gemacht, aber unter Strich finds ichs reeelativ langweilig... Da muss man schon ein großer "Fan" der Person oder des Themas sein, was natürlich schon wieder schwierig ist :laughing:
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 16466
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Der allgemeine SERIEN THREAD

Beitrag von Bulletrider »

Ken-sent-me hat geschrieben: Mo 24. Okt 2022, 09:34 Schaue grad Dahmer... weils überall halt so gehyped wird...
Es ist filmerisch und von den Schaulspielern gut echt gemacht, aber unter Strich finds ichs reeelativ langweilig... Da muss man schon ein großer "Fan" der Person oder des Themas sein, was natürlich schon wieder schwierig ist :laughing:
Frau Bullet steht auf solche Themen und ich habs halt mitgeguckt. Fand halt auch, dass Evan Peters das super spielt (dass der was kann, sieht man auch in diversen Staffeln von American Horror Story) und insgesamt schon atmosphärisch sehr dicht. Aber ja, das zieht sich auch irgendwie.
Benutzeravatar
Ken-sent-me
8bit - Guru
8bit - Guru
Beiträge: 6250
Registriert: Do 29. Jun 2006, 18:22

Re: Der allgemeine SERIEN THREAD

Beitrag von Ken-sent-me »

Bulletrider hat geschrieben: Mo 24. Okt 2022, 09:41 (dass der was kann, sieht man auch in diversen Staffeln von American Horror Story)
aaaach daher, der ist das...

Ja meinee Freundin ist auch ganz begeistet und findet es mega spannend und mega krass... 8)
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 16466
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Der allgemeine SERIEN THREAD

Beitrag von Bulletrider »

Ken-sent-me hat geschrieben: Mo 24. Okt 2022, 11:27 Ja meinee Freundin ist auch ganz begeistet und findet es mega spannend und mega krass... 8)
Ist hier also doch was dran :laughing:
tc.jpeg
tc.jpeg (60.8 KiB) 4321 mal betrachtet
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 16466
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Der allgemeine SERIEN THREAD

Beitrag von Bulletrider »

GUILLERMO DEL TORO'S CABINET OF CURIOSITIES = :freu:

Ich bin ziemlich schwer begeistert davon. Eine Horror-Anthologieserie, die in Staffel 1 acht Kurzgeschichten (aka Folgen) umfasst. Zwei von Del Toro selbst geschrieben, die anderen von Autoren wie u.A. H.P. Lovecraft :D In Zeiten von ewig langen Serien, die Plots künstlich immer in die Länge ziehen, weiß ich mittlerweile Anthologien wie das oder auch den AHS Spin Off American Horror Stories extrem zu schätzen. Die Folgen schwanken zwischen 40-60 Minuten und am Ende einer Folge ist dann auch alles gesagt. Dazu atmet das Ganze den Geist von Twilight Zone, Crypt Tales, Gespenster Geschichten (Comics) und Co. Und da hier mehr Wert auf das Absonderliche, Bizzare, Makabre etc als auf Jump-Scares gelegt wird, gibt das von mir kleinem Schisser noch mal extra Punkte. Schleim, Blut und weirdes Zeugs - ja gerne; Jump-Scares und Co - nein Danke :mrgreen:
del.jpg
del.jpg (224.85 KiB) 4254 mal betrachtet
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 16466
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Der allgemeine SERIEN THREAD

Beitrag von Bulletrider »

Kurzer Nachtrag: die beiden Lovecraft Folgen sind 5 und 6. Während "Pickmanns Modell" (5) zwar von der Originalstory abweicht und dabei aber trotzdem sehr den Spirit davon atmet, hat "Träume im Hexenhaus" (6) leider quasi nix davon. Außer ein paar Namen hat diese, hm, Interpretation eigentlich nichts mehr mit der Geschichte von Lovecraft zu tun und versprüht für mich auch absolut kein Flair in der Richtung. Dennoch eine tolle Serie, man sollte als Lovecraft Fan nur darauf eingestellt sein :wink:
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 20602
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Der allgemeine SERIEN THREAD

Beitrag von Rider »

Voodoo1979 hat geschrieben: So 22. Mai 2022, 10:35 "Halo" ist durch, letzte Folge haben wir nun geschaut, mit einem recht zufriedenen, allerdings nicht gänzlich zufriedenem Gefühl.

Das Staffelfinale hatte nochmal Überraschungen, Spannung und Action parat, sowie ein Ende das eine zweite Staffel quasi zum Muss macht.
Leider kann man kaum übersehen, dass hier versucht wurde, relativ viel Inhalt in eine einzige Folge zu stopfen.
Während das Pacing in vorangenagnenen Folgen immer mal wieder einen Gang runterschaltete, sowie einige etwas zu lange Szenen beinhaltete, geht es hier meist Schlag auf Schlag.
Es fühlt sich irgendwie gehetzt an, so als wollte man alle Ideen noch unterbreingen und konnte sich nicht entscheiden was man weglassen möchte, aber dies ging nicht ohne Kompromisse.

Alles in allem war es trotzdem ganz gut, so dass ich mich auf eine weitere Staffel freue, die ja anscheinend bereits bestellt wurde.
Da die Serie noch immer ausschließlich über Sky zu bekommen ist, habe ich mir für einen Monat ein "Wow" Abo abgeschlossen, um endlich die Halo Serie zu sehen. Als Fan der Spiele und der Bücher, war die Serie ja auch ein Muss für mich...

Nun, wo fange ich an? Die Serie war aus meiner Sicht viel "ruhiger" als ich vermutet habe. Die Bücher und Spiele bestehen in großen Teilen nur aus Schlachten und Geballer. In der Serie (die erste Staffel besteht aus 9 Folgen) gibt es eigentlich nur in der ersten und letzten Folge ein "Schlachtfeld" mit ensprechender Action. Das hatte mich verwundert, aber war völlig ok. Geil sind auch die Soundeffekte in der ersten Folge, wenn die MJOLNIR ein paar Treffer abbekommt und die der Schutzschild leidet und sich anschließend wieder auflädt. Genial, wenn man die Spiele gezockt hat. Das war schon guter Fanservice.

Ich war überrascht, dass sie der Entstehung der Spartens so viel Raum gegeben haben. Aber das ist wichtig, wenn man darauf aufbauen möchte und (hoffentliche) weitere Staffeln folgen. Allerdings wird das manchen Zuschauer auch verwirren, wenn man mit der Halo Geschichte nicht so vertraut ist. Da haben sie vielleicht etwas zu viel in die erste Staffel gequetscht. Für mich war das aber noch okay. Die Darstellung von Dr. Halsey hat mir gut gefallen und auch die Einführung von Cortana war super (erst am Ende der Staffel akzeptiert der Masterchief die KI). Captain Keyes und Miranda Keyes hab ich mir schon etwas anders vorstellt, aber letztendlich war das in Ordnung. Naja, Miranda hätte etwas tougher sein können, aber nun...

Aber jetzt zu dem krassesten Gegensatz zum Spiel und zwar dem Master Chief...
Das John-117 (Master Chief) den Helm abnimmt und man sein Gesicht zu sehen bekommt ist gänzlich neu im Halo Universum gewesen. In den Spielen wurde das höchstens mal angedeutet. Aber in der Serie läuft der Master Chief zu 80% ohne MJOLNIR Rüstung und Helm rum. Fürs TV ist das auch wichtig und richtig ihn so zu zeigen, damit der Zuschauer eine Bindung aufbauen kann. Allerdings hätte er auch hin und wieder mal in kompletter Montur auftreten dürfen. In den Spielen ist er ja quasi immer in Rüstung zu sehen. Was aber richtig krass ist, dass er sich in der Serie eine Kugel aus dem Rücken entfernt, die bei den Spartans jegliche Gefühle und Emotionen unterdrückt. Dadurch wird John ein Soldat mit starken Gefühlsregungen. Und das gibt es sonst nicht. Weder im Spiel noch in den Büchern. Da baut er eine emotionale Bindung zu Cortana auf und Dr. Halsey auf, aber was in der Serie gezeigt wird, ist schon ein krasser Widerspruch zum Master Chief im Spiel. Vor allem, dass er so viel redet :mrgreen:
Wenn man sich aber etwas vom Spiel löst und den Freiraum der Autoren akzeptiert, dann funktioniert das ganz gut. Ich musste ne Weile darüber nachdenken, bin aber zum Schluss gekommen, dass es eine gute Entscheidung war. Trotzdem fehlt mir etwas die Härte des Master Chiefs. Hardcore Fans könnte das schon stören.

Ansonsten finde ich den Schauspieler für den Master Chief sehr gut gewählt. Ist ja ein heikles Thema. Zum Glück kommt Pablo Schreiber in seiner Rolle gut rüber. Ich hatte Sorge, dass sie einen jungen, muskelbepackten Schönling als Master Chief agieren lassen. Nein, der Master Chief ist gut gewählt und kommt etwas herb rüber. So soll das auch sein.
Zum Ende der Staffel geht es eigentlich erst so richtig los. Eine Karte zeigt den Weg zum Halo auf. Und die Allianz und UNSC machen sich auf die Reise zum Ring. Wenn ich es richtig gelesen habe, haben die Dreharbeiten von Staffel 2 bereits begonnen :top:
Ich fand die Serie sehr gut und habe sie in 2 Tagen durchgesuchtet. Allerdings bin auch ein Halo-Fan. Wie die Serie bei Leuten ankommt, die nur wenig mit Halo Universum zu tun haben, kann ich schlecht einschätzen. Ich weiß auch nicht, ob man dann alles rafft. Aber das tut man bei den Spielen ja auch nicht immer :laughing: Aber SciFi Fans könnten trotzdem mal einen Blick riskieren und schauen, ob sie gefallen an der Serie finden.
Don't get yourself killed. Neither of us want to see you go Hollow
-Andre of Astora
Benutzeravatar
Voodoo1979
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Beiträge: 1012
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: Der allgemeine SERIEN THREAD

Beitrag von Voodoo1979 »

Rider hat geschrieben: Di 15. Nov 2022, 10:52 ...

Ich fand die Serie sehr gut und habe sie in 2 Tagen durchgesuchtet. Allerdings bin auch ein Halo-Fan. Wie die Serie bei Leuten ankommt, die nur wenig mit Halo Universum zu tun haben, kann ich schlecht einschätzen. Ich weiß auch nicht, ob man dann alles rafft. Aber das tut man bei den Spielen ja auch nicht immer :laughing: Aber SciFi Fans könnten trotzdem mal einen Blick riskieren und schauen, ob sie gefallen an der Serie finden.
Absolut.
Ich als Halo-Fan fand sie ja auch gut und meine Freundin als nicht sehr Halo-Interessierte hat sie dennoch gerne angeschaut, so ein wenig muss man mit Thema und Genre aber was anfangen können.

Im Bekannten- und Freundeskreis wurde die Serie grösstenteils recht bis sehr positiv aufgenommen, vereinzelt aber auch für belanglos oder gar misslungen gehalten, Geschmäcker sidn halt verschieden (... und Erwartungshaltungen ebenfalls).

Ich freue mich darauf wie es weitergeht ... :top:
Benutzeravatar
Voodoo1979
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Beiträge: 1012
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: Der allgemeine SERIEN THREAD

Beitrag von Voodoo1979 »

Wir schauen gerade parallel mehrere Serien, ganz wie die Folgen dazu erscheinen (meist wöchentlich).

"The Peripheral"
Eine "Amazon Studios"-Produktion mit einer Mischung aus Sci-Fi und Thriller, läuft seit Oktober 2022 bei "Prime Video" und hat bisher 8 Folgen.
Die Grundidee ist interessant, die Folgen sind noch ein leichtes auf und ab, insgesamt aber sehenswert, auch wenn da noch Luft nach oben ist.

Ganz kurz angerissen, es geht um eine Familie, vor allem Bruder und Schwester, die durch ein spezielles VR-Headset in eine folgenreiche Situation schlittern, deren Auslöser und auch Teil der Handlung im London der Zukunft spielen.
Wer "Surrogates" mit "Bruce Willis" gesehen hat, hat so eine ganz grobe Vorstellung, dann noch etwas aus der Serie "Continuum" (kanadische Sci-Fi-Produktion ab 2012) dazu, wer den Film und die Serie mochte, sollte auch dieser Serie eine Chance geben.




"Willow"
Die Serie läuft seit wenigen Tagen auf "Disney+" und ist genau das was der Name suggeriert, eine Fortsetzung des Films von "Ron Howard" (mit "Val Kilmer") aus den späten 80ern.
Ein Teil der Schauspieler von damals sind wieder mit an Bord und die Geschichte klingt halbwegs plausibel und birgt Potenzial.
Die ersten drei Folgen konnte man durchaus anschauen, aber so manche Szene, mancher Dialog und vor allem manche Slapstick-Einlage, hätte man sich besser gespart.
Es hat so ein wenig was von einem Trash-Fantasy-Film und bis jetzt kann man es durchaus schauen .. wenn man aus Nostalgie-Gründen das ein oder andere Mal ein Auge zudrückt.




"Wednesday"
Die guten alte "Addams-Family" und der neue Serien-Abkömmling, in dem sich alles um ihre Tochter mit dem schönen Namen ""Mittwoch" dreht.
Die Serie läuft bei "Netflix", ist eine EIgenproduktion, derzeit in aller Munde, da extrem erfolgreich vor wenigen Wochen gestartet.
Bis jetzt kann ich auch nichts negatives über die Serie sagen (höchstens Mini-Kritelleien die kaum der Rede wert sind), sie ist gut besetzt, gut geschrieben, spannend, witzig und sehr unterhaltsam.
Was Optik und Musik angeht spielt es ebenfalls ganz oben bei den Serien- und Netflix-Produktionen mit und ist wirklich super in Szene gesetzt und transportiert die Atmosphäre der Schauplätze sehr überzeugend.
Dazu noch "eiskaltes Händchen" als Sidekick der "Anti-Heldin" und schon klickt man widerstandslos im Abspann einer Folge auf "nächste Folge schauen" und freut sich drauf. :mrgreen:

Benutzeravatar
Ken-sent-me
8bit - Guru
8bit - Guru
Beiträge: 6250
Registriert: Do 29. Jun 2006, 18:22

Re: Der allgemeine SERIEN THREAD

Beitrag von Ken-sent-me »

wednesday kucken wir auch grade... ja... irgendwie ganz cool... an manchen stellen dann aber doch extrem teeny cheesy und gekünstelt woke... hat manchmal echt schon nen gewissen fremdschämfaktor.
Aber ja, kann man durchaus kucken... Addams Family meets Harry Potter :mrgreen:

Willow wurde mir schon von nem Kollegen empfohlen... allerdings einer von denen auf dessen Geschmack bei Filmen ich nicht viel gebe... hat er sich spätestens bei unserer letzten Diskussion über Star Wars Filme verscherzt... :laughing:
Es sei "großer Fan" des Originals gewesen... wusste garnicht dass es sowas gibt, kenne das Original zu meiner Schande auch noch nicht, vllt. hol ich das mit dem Kind zusammen mal nach (hab auch erste vor 2 Monaten die Goonies das erste mal gesehn :oops: ).
Benutzeravatar
Voodoo1979
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Beiträge: 1012
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: Der allgemeine SERIEN THREAD

Beitrag von Voodoo1979 »

Ken-sent-me hat geschrieben: So 11. Dez 2022, 09:34 ... irgendwie ganz cool... an manchen stellen dann aber doch extrem teeny cheesy und gekünstelt woke... hat manchmal echt schon nen gewissen fremdschämfaktor.
... Addams Family meets Harry Potter :mrgreen:

Willow wurde mir schon von nem Kollegen empfohlen...
... (hab auch erste vor 2 Monaten die Goonies das erste mal gesehn :oops: ).
Ja, lässt sich gut schauen und unterhält. :-)
"Addams Family" meets "Harry Potter" beschreibt es treffend. :top:
Deine Kritik kann ich nicht entkräftigen, aber ich habe das mittlerweile als "Trend der Zeit" akzeptiert, ebenso wie die "Diversität" die in jeder aktuellen Produktion ins Licht gerückt werden muss, um zu zeigen wie weltoffen, aufgeklärt, tolerant und weiterentwickelt wir alle heute sind oder sein müssten.

Ich störe mich nicht mal an der Thematik an sich, nur wie sie "directly with the shovel in the face" :mrgreen: ... in annähernd 100% der "modernen" Serien dargestellt werden.
Da weiss ich diese plumpen, politisch nicht korrekten und verwerflichen Produktionen aus den 80ern, 90ern und frühen 2000ern immer wieder zu schätzen, auch wenn sie nicht mehr zeitgemäss empfunden werden. :angel:

"The Goonies" habe ich immer in guter Erinnerung, als Kind sehr gerne geschaut und auch alle paar Jahre mal wieder reingezogen, schönes 80er-Popcorn-Kino.

"Willow" war damals nicht mein Highlight des Film-Genre, aber einer der besseren Vertreter und mit "Madmartigan" und "Willow" ein ungleiches und dynamisches Duo und mit dem Volk der "Nelwyn" auch Sympathieträger, ich habe den erst vor wenigen Tagen (vor der ersten Folge der neuen Serie) nochmal gesehen und wurde nach wie vor gut unterhalten.
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 20602
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Der allgemeine SERIEN THREAD

Beitrag von Rider »

Ich gucke derzeit Severance. Eine echt abgefahrene, irgendwie melancholische Serie die mich nach jeder Folge mit staunend zurücklässt :laughing: Man will immer wissen, was das alles jetzt soll und wie es weiter geht.
Die US-Serie Severance spielt in einer fiktiven Firma namens „Lumon Industries“, die sich auf die Fahne geschrieben hat, die Work-Life-Balance neu zu erfinden. Natürlich mit dystopischen Folgen. Mark Scout leitet ein Team bei „Lumen Industries“, dessen Mitarbeiter sich einer Trennungsprozedur unterzogen haben, bei der ihre Erinnerungen zwischen ihrem Arbeits- und ihrem Privatleben chirurgisch getrennt werden. Wie man sich denken kann, ist das Verfahren nicht so harmlos, wie es klingt. Außerdem stellt Mark sowohl seine Arbeit als auch seine Identität in Frage.
Hört sich zwar nicht so spektualär an, aber es ist wirklich faszinierend in Szene gesetzt. Guckt euch den Trailer für einen kleinen Einblick an.



Ich habe auch den Trailer von Willow gesehen und werde der Serie eine Chance geben. Kenne den Vorgänger allerdings auch nicht.
Don't get yourself killed. Neither of us want to see you go Hollow
-Andre of Astora
Benutzeravatar
Voodoo1979
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Beiträge: 1012
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: Der allgemeine SERIEN THREAD

Beitrag von Voodoo1979 »

Rider hat geschrieben: So 11. Dez 2022, 11:05 Ich gucke derzeit Severance. ...

Ich habe auch den Trailer von Willow gesehen und werde der Serie eine Chance geben. Kenne den Vorgänger allerdings auch nicht.
Mir sagt die Serie nicht viel, bis auf einen Trailer und eine Empfehlung aus dem Freundeskreis, ich habe sie mal auf die Watchlist gepackt. :top:

Wenn Du Dir die Serie zu "Willow" anschauen willst, hilft es zum besseren Verständnis (auch wenn allerhand Rückblenden in die Serie eingebaut wurden) und zum Kennenlernen der Figuren, ihrer Charakter-Züge und Vorgeschichten, erstmal die gut zwei Stunden in den Film zu investieren.
Das ist kein Muss, aber wer ein "Disney+"-Abo laufen hat, kann sich den Streifen auch reinziehen, die Handlung der Serie wird dann verständlicher und nachvollziehbarer.
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 5667
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Der allgemeine SERIEN THREAD

Beitrag von Wicket »

Ich habe eine Haufen Serien nachzuholen. Das war letztes Jahr schon so, aber jetzt sind es natürlich noch mehr.
Immerhin habe ich letztes Jahr Wednesday gesehen und für großartig befunden.
Ich fand die Serie übrigens gar nicht "gekünstelt woke" oder "zum Fremdschämen". Null. Und eigentlich bin ich da empfindlich...

Die Computereffekte ließen zu wünschen übrig und die letzte Folge war leider eine der schlechtesten. Insgesamt würde ich sagen die Serie an sich war gut, aber Wednesday als Charakter und die Darstellerin Jenna Ortega waren überragend gut! :top:


Jetzt steht in ungeklärter Reihenfolge an...
1889, The North Water, Cobra Kai, Harley Quinn, Willow, Rings of Amazon Prime, House of the Dragon, GUILLERMO DEL TORO'S CABINET OF CURIOSITIES, The Pentavarate, Attack On Titan, Chucky, Inside Job, Primal, Drifters, Captain Future, ... und alles was mir gerade nicht einfällt.
Uff. Das ist entschieden zu viel.
Benutzeravatar
Motu
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 14500
Registriert: Do 29. Jun 2006, 19:10
Wohnort: Eternia

Re: Der allgemeine SERIEN THREAD

Beitrag von Motu »

Gibt es was neues von Captain Future ?
Ich hätte neben Chris Hülsbeck sitzen können.......
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 5667
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Der allgemeine SERIEN THREAD

Beitrag von Wicket »

Nein, aber ich habe mir letztes Jahr die BluRay Box geholt und auf den Rechner kopiert. Habe dann aber nur die erste Folge gesehen und wurde durch irgendwas abgelenkt. :hm:

Bei den anderen aufgelisteten Serien fehlt mir teilweise auch nur eine Staffel oder so.
Benutzeravatar
Punisher81
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4385
Registriert: Do 29. Jun 2006, 10:02
Wohnort: eth0
Kontaktdaten:

Re: Der allgemeine SERIEN THREAD

Beitrag von Punisher81 »

Momentan gucke ich mit den Kindern eine fast vergessene Serie aus meiner Jugend: Rockos modernes Leben

Die habe ich damals echt gerne geschaut, müsste so Mitte der 90er gewesen sein. Die Serie ist zwar ab 6 freigegeben, aber viele Sachen sind eher an ein deutlich älteres Publikum gerichtet. Im TV ist die Serie scheinbar seit damals komplett verschwunden und ich hatte etwas Angst, dass sie schlecht gealtert ist. Das war total unbegründet, ich schaue die auch heute noch richtig gerne. Die Gags zünden und dieser typische Look der 90er geht für mich klar. Meinen Sohn erinnert das wohl etwas an den Grafikstil von Day of the Tentacle. Das ist nicht ganz von der Hand zu weisen.
Auf Netflix gab es 2019 nach all den Jahren noch einen Film zur Serie. Dadurch bin ich auch auf die Idee gekommen, mir die BD-Box zu kaufen. Wenn ich mit Rocko durch bin, versuche ich mich vielleicht mal an Parker Lewis. Von Aaahh!!! Monster gibt es leider gerade nichts zu kaufen, diese Serie würde ich nämlich auch gerne mal wieder sehen. :love:
Chicken! Fight like a robot!
Antworten